Kosten und Finanzierung
Kosten und Finanzierung

Kosten und Finanzierung

Für jedes Studienjahr, das du an der Zuyd Hogeschool studierst, bezahlst du eine Studiengebühr, auch wenn du in einem Jahr nur ein Praktikum machst.

Wann muss ich bezahlen?

Die Studiengebühr muss vor dem 1. September bezahlt sein. Nachdem die Zuyd Hogeschool deine Studiengebühr erhalten hat, senden wir dir zu Beginn des Studienjahres einen Einschreibungsnachweis zu. Als neuer Student erhältst du außerdem einen Studierendenausweis.

Zahlungsoptionen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Studiengebühr zu bezahlen: 

  • Du bezahlst die Studiengebühr sofort mittels einer Einzugsermächtigung

    Mit einer digitalen Einzugsermächtigung in Studielink erteilst du der Zuyd Hogeschool die Vollmacht, die Studiengebühr auf einmal von deinem Konto abzubuchen. Der Einzug erfolgt um den 27. September. Hinweis:

    • Die digitale Einzugsermächtigung ist nur möglich, wenn du ein Bank- oder Girokonto in einem SEPA-Land hast. SEPA-Länder sind alle Länder der EU sowie Norwegen, Island, Liechtenstein, Schweiz und Monaco. 
    • Weitere Informationen findest du im Handbuch (pdf, auf Englisch). 
  • Du bezahlst die Studiengebühr in Raten mittels einer Einzugsermächtigung

    Mit einer digitalen Einzugsermächtigung in Studielink erteilst du der Zuyd Hogeschool die Vollmacht, die Studiengebühr in Raten von deinem Konto abzubuchen. Hinweis:

    • Die digitale Einzugsermächtigung ist nur möglich, wenn du ein Bank- oder Girokonto in einem SEPA-Land hast. SEPA-Länder sind alle Länder der EU sowie Norwegen, Island, Liechtenstein, Schweiz und Monaco.
    • Du bezahlst einmalig eine Verwaltungsgebühr in Höhe von 24 €. Diese Verwaltungsgebühr wird zusammen mit der ersten Rate abgebucht.
    • Der Einzug erfolgt jeweils um den 27. eines Monats (von September bis Juni).
    • Weitere Informationen findest du im Handbuch (pdf, auf English).
  • Eine andere Person bezahlt deine Studiengebühr mittels einer Einzugsermächtigung

    Mit einer digitalen Einzugsermächtigung in Studielink erteilt eine andere Person – zum Beispiel ein Elternteil – der Zuyd Hogeschool die Vollmacht, die Studiengebühr auf einmal oder in Raten von ihrem Konto abzubuchen.

    • Weitere Informationen findest du im Handbuch (pdf, auf English).
    • Das ist nur möglich, wenn die zahlende Person ein Bank- oder Girokonto in einem SEPA-Land und eine DigiD hat. SEPA-Länder sind alle Länder der EU sowie Norwegen, Island, Liechtenstein, Schweiz und Monaco.

Hinweis: Nach der Bestätigung in Studielink ist es nicht mehr möglich, eine digitale Einzugsermächtigung zur Zahlung der Studiengebühr zu ändern oder zu widerrufen. Es ist jedoch möglich, eine Ratenzahlung in eine einmalige Zahlung zu ändern. Schicke dazu einfach eine E-Mail an collegegeld@zuyd.nl.

Du hast kein Bank- oder Girokonto in einem SEPA-Land?

Wenn du kein Bank- oder Girokonto in einem SEPA-Land* hast, kannst du die Studiengebühr nicht in Raten oder mit einer digitalen Einzugsermächtigung zahlen.

In diesem Fall musst du den gesamten Betrag der Studiengebühr auf einmal überweisen. Der gesamte Betrag muss vor dem 1. September auf dem Konto der Zuyd Hogeschool eingegangen sein. Bezahle rechtzeitig und denke daran, dass internationale Überweisungen oft länger dauern.

Überweise die Studiengebühr auf folgendes Konto:

IBAN: NL 62 RABO 0311 0781 33 
BIC: RABONL2U

*SEPA-Länder sind alle Länder der EU sowie Norwegen, Island, Liechtenstein, Schweiz und Monaco.

Selbst verantwortlich für die Zahlung 

In manchen Fällen treten Probleme beim Einzug auf. Zum Beispiel kann es sein, dass das Geld nicht abgebucht wird. In einem solchen Fall bist du selbst für die Zahlung der Studiengebühr verantwortlich. Wende dich umgehend an die Finanzabteilung. 

BAföG-Formulare

BAföG-Formulare können vom Anmeldebüro der Zuyd Hogeschool ausgefüllt werden. Du kannst die Formulare am Schalter Ihres zukünftigen Standorts abgeben oder scannen und per E-Mail versenden an Bureau Inschrijving. Die Bearbeitung ist kostenlos und dauert maximal zwei Werktage. Du erhältst das Formular anschließend per Post oder auf elektronischem Wege zurück.