Bachelorstudiengang Ergotherapie
Bachelorstudiengang Ergotherapie

Bachelorstudiengang Ergotherapie

Mit dem Vollzeit Bachelorstudiengang Ergotherapie und dem Teilzeit eBSG Modular für deutsche ErgotherapeutInnen kannst du deine professionellen Kompetenzen in evidenzbasiertem, klientenzentriertem, betätigungsorientiertem, methodischem und kontextbezogenem Handeln weiter ausbauen.

Vorteile des Studiums sind eine Erweiterung von fachspezifischen und gesundheitswissenschaftlichen Kompetenzen, das Erlangen eines akademisches Grades, Zugang zu akademischen Weiterqualifizierungen, verbesserte Karriere- und Arbeitsmöglichkeiten und kompetentes Besetzen von neuen Tätigkeitsfeldern im Gesundheitswesen.

  • Ort Heerlen
  • Dauer 3 oder 5 Semester
  • Diplom Bachelor of Science
  • Unterrichtssprache Deutsch

Tag der offenen Tür

Samstag 23. November 2019,
10.00-15.00 Uhr
Finde heraus, ob der Studiengang zu dir passt.

Mehr lesen

Markiert

Das Studium

Das Studium

Nutze die Chance den niederländischen Bachelor of Science in Occupational Therapy zu erwerben. Das Studium führt zu einem international anerkannten und vollwertig akkreditierten Bachelor-Abschluss, der auch das Siegel der WFOT trägt. Dies eröffnet weitere nationale und internationale Arbeitsmöglichkeiten und Karrierechancen. 

Vollzeit oder eBSGmodular

Neben dem Vollzeit Studiengang bietet die Zuyd den fünfsemestrigen Studiengang eBSGmodular an. Das Programm umfasst die gleichen Inhalte wie die des additiven BSG Vollzeit. Unterschiede zeigen sich lediglich in einem anderen strukturellen Aufbau. Der Studiengang eBSGmodular wird an folgenden Standorten angeboten: Bad Bevensen, Cölbe, Düren, Essen und Augsburg. Die ersten zwei Semester werden wechselweise in Heerlen, an den jeweiligen Standorten oder Online angeboten. Das Hauptstudium findet in Heerlen oder Online statt. Weitere Infos findest du in unsere Broschüre.

Aktualität 

Die Unterrichtsinhalte werden flexibel an ergotherapeutische Themen angepasst. Nationale und internationale Trends und Entwicklungen – zum Beispiel Community Based Rehabilitation, multidisziplinäres Arbeiten, Gesundheitsförderung/Prävention und Selbstmanagement, Förderung der Partizipation der Bürger, Political Reasoning- innerhalb der Ergotherapie sind ein Teil des Unterrichts und werden unter anderem durch die Teilnahme an (inter)nationale Kongressen sowie der Auseinandersetzung mit der aktuellsten Literatur verfolgt. 

Lernprozessbegleitung

Da großen Wert auf die persönliche und professionelle Entwicklung gelegt wird, hat jede(r) Studentin und Student einen eigenen Mentor. Der Mentor verfolgt den Lernprozess zusammen mit Ihnen und unterstützt wo möglich und nötig. Sie bestimmen Ihre persönlichen Lernziele mit Hilfe des Kompetenzprofils. Sie reflektieren und präsentieren Ihren Lernprozess, Ihre Lernprodukte und Ihre berufliche Entwicklung.

Individueller Entwicklungsprozess
Deine Portfolio bietet einen Einblick in deinen individuellen Entwicklungsprozess. Es zeigt ferner den Lernprozess, das Kompetenzmanagement und die verwirklichte Ausführung in der Ausbildung oder in der Arbeitssituation an. Innerhalb der Mentorengespräche besprechen und reflektierst du mit deinem Mentor deinen jeweiligen Entwicklungsstand bzgl. des Berufskompetenzen und die Möglichkeit zur Weiterentwicklung. Mit Hilfe der Peerassessments bekommst du Rückmeldung von deinen Mitstudenten. 

Unterrichtsformen

  • Fächerübergreifende Vorlesungen zur Wissensvermittlung und zur Erhöhung der Ergotherapie- Kompetenzen
  • Maßgeschneiderter uns individuell angepasster Unterricht 
  • Fragengesteuerter, kompetenzorientierter Kleingruppen-unterricht und Kleingruppenarbeit
  • Individuelles, selbständiges Erarbeiten von Aufgaben anhand von eigenen oder ausgereichten Fallbeispielen
  • Einsatz von Simulationsklienten
  • Reflexive Kleingruppenrückmeldung zum individuellen Lern-Prozess mit Hilfe des Peer Assessments
  • Portfolio (auch digitaler)
  • Mentorgespräche zur Unterstützung des Lernprozesses
  • Bei Prüfungen wird der Akzent auf die veränderten, nachweisbaren Kompetenzen gelegt

Prüfungen
Es werden unterschiedliche Prüfungsformen genutzt. Auszugsweise werden folgende genannt:

  • Schriftliche Ausarbeitungen
  • Mündliche Prüfungen
  • Präsentationen
  • Bachelorarbeit
Mehr Infos Weniger

Qualität

Das Studium der Zuyd Hogeschool wird von Studierenden seit vielen Jahren als beste niederländische Ergotherapie Ausbildung eingestuft. Den Bachelorstudiengang  haben mittlerweile bereits über 1800 deutsche Ergotherapeut*innen erfolgreich beendet. 

Die Inhalte der Vorlesungen stehen in Bezug zu aktuellen ergotherapeutische Themen. Nationale und internationale Trends und Entwicklungen innerhalb der Ergotherapie, wie beispielsweise Community Based Rehabilitation, interdisziplinäres Arbeiten, Gesundheitsförderung/Prävention,  Selbstmanagement sowie die Arbeit mit vulnerablen Gruppen, sind Teil des Unterrichts und werden unter anderem durch die Teilnahme an (inter)nationalen Kongressen sowie der Auseinandersetzung mit der aktuellsten Literatur verfolgt. 

Das Team der Dozierenden besitzt eine große Vielfalt an Erfahrungen und Kompetenzen. Fast alle Mitglieder haben einen oder mehrere Masterabschlüsse und sind neben dem Unterricht an der Hogeschool auch in unterschiedlichstender ergotherapeutischen Arbeitsfeldern tätig. Sie publizieren oder sind Herausgeberinnen von ergotherapeutischen Fachzeitschriften. Zusätzlich sind einige aktiv im Deutschen Verband der Ergotherapeuten (DVE).

Das Studium zeichnet sich durch seinen einzigartig hohen Anteil an ergotherapeutischen Inhalten aus und unterliegt einem fortlaufenden Qualitätssicherungsprozess wodurch ein hohes Maß an Qualität erreicht wird. Das Studium wird regelmäßig durch eine staatlich niederländisch – flämische Akkreditierungsorganisation akkreditiert. 

Mehr Infos Weniger

Warum Zuyd?

  • Die Chance den niederländischen Bachelor of Science in Occupational Therapy in anderthalb Jahren zu erwerben.
  • Wir berücksichtigen deine eigenen Wünsche, indem wir unterschiedliche Wahlmöglichkeiten im Studienverlauf anbieten.
  • Am Campus gibt es eine Wohnung mit Küche, Wohnzimmer, Schlafzimmer und Badezimmer. Hier kannst du deine Fertigkeiten in einer lebensechten, häuslichen Umgebung üben.
  • Du übst deine Fertigkeiten mit Simulationspatienten.
  • Schon seit Jahren unter den Top 3 der besten Ergotherapie Ausbildungen in den Niederlanden.

Unterrichtssprache 

Die Kurssprache ist überwiegend Deutsch, in Ausnahmefallen Englisch. Das Unterrichtsmaterial und die Literatur sind sowohl in Deutsch als auch in Englisch. 

Anmeldung

Anmeldung BSG Vollzeit
Anmeldung und Einschreibung über Studielink. Anmeldungen können bis zum 31. August erfolgen. Wenn du dich über Studielink angemeldet hast, erhältest du eine Bestätigung der Einschreibung.

Diese beiden Videos informieren über:

  • Anlegen Benutzer in Studielink (Video 1)
  • Eingeben von Personendaten und immatrikulieren (Video 2)


Anmeldung eBSGmodular Teilzeit
Die Anmeldung zu diesem Studiengang wird über das Sekretariat abgewickelt. Kontaktiere hierzu bitte: bachelorstudiengang@zuyd.nl. Die Kolleginnen sprechen niederländisch, deutsch und englisch.

Beispiele Bachelorarbeiten

Schau dich das Programm der letzten Bachelorpräsentationen an, damit du einen Eindruck über die  aktuellen Themen der Ergotherapie gewinnst.

Programm downloaden
studienverlauf

Studienverlauf

Das Studium beginnt jedes Jahr im September und endet im übernächsten Jahr im Februar/ März. Innerhalb der ersten beiden Semester triffst du die Dozentinnen und Dozenten alle ein bis zwei Wochen donnerstags und freitags. Im dritten Semester wird pro Monat eine Präsenzphase sein. An den nicht an der Hogeschool stattfindenden Unterrichtstagen wird von dir erwartet, dass du, mit der Unterstützung und Rückmeldung durch die DozentInnen, selbstständig an deinen jeweiligen Aufgaben und Projekten arbeitest. Ein Teil dieser Tätigkeiten sind als Gruppenarbeiten konzipiert. 

  • Semester 1

    Theoretische Grundlagen und ergotherapeutische Modelle
    Der Geschichte der nationalen wie auch der internationalen Ergotherapie und weiterführend mit aktuellen ergotherapeutischen Praxis- und Prozessmodellen. Andere Themen sind beispielsweise Konzepte wie Betätigung, Aktivität und methodisches Handeln in der Ergotherapie.

    Wissenschaftliches Arbeiten
    In diesem Unterrichtsmodul lernst du die grundlegenden Unterschiede zwischen qualitativer und quantitativen Forschungsmethoden und – designs kennen. Dazu gehören Grundkenntnisse bzgl. verschiedener Formen der Datenerhebung wie auch der Datenauswertung. Es wird dir das notwendige Handwerkszeug für eine Literaturrecherche als auch der Beurteilung der gefunden Literatur vermittelt. Ferner erhältest du einen Überblick über die Bedeutung von evidence basiertem Arbeiten. Um schon vor der Durchführung der Bachelorarbeit die Möglichkeit zur praktischen Übung zu erhalten wird unter anderem eine Miniforschung durchgeführt.

    Besondere Aktivitäten 
    In den besonderen Aktivitäten oder besonderen Diensten werden von den Student*innen Themen für die Hogeschool, d.h. für die Allgemeinheit, bearbeitet. Aufgabe für die Student*innen ist es sich mit einem Thema intensiv sowie innovativ auseinanderzusetzen und somit die Sachkenntnis zu vertiefen. 

    Kasuistik 
    Du betrachtest ein Fallbeispiel aus verschiedenen Blickwinkeln und wendest dabei das vermittelte Wissen an. Der berufspraktische Bezug steht dabei im Vordergrund. 

    Bachelorarbeit
    Den Abschluss des Studiums bildet das Schreiben der Bachelorarbeit und deren Präsentation. Basierend auf der Arbeit wird ein Artikel und ein Poster erstellt. In Absprache mit deinen begleitenden Dozentinnen und Dozenten wählst du ein Thema aus, das du im Rahmen deiner Bachelorarbeit erforschst. Hierfür führst du eine Literaturrecherche durch und erstellst einen Forschungsplan. In der Bachelorarbeit beschreibst du Forschungsdesign, Methode, Durchführung und Auswertung der Studie, sowie Darstellung der Ergebnisse und deren kritische Reflektion und Diskussion. 

  • Semester 2

    Beraten 
    In diesem Modul lernst du den ergotherapeutischen Beratungsprozess zur Versorgung eines Klienten(-systems) mit Hilfsmitteln und/oder einer Wohnraumanpassung selbständig durchzuführen. Dabei werden Vorlesungen, praktischen Übungen, ein Hausbesuch mit Simulationsklienten und Gruppenarbeiten zur Anwendung kommen. Neben dem Niederländischen Kontext (Schwerpunkt) berücksichtigen wir auch die Situation in Deutschland. 

    Arbeit 
    Arbeit bzw. Arbeitsrehabilitation und Ergotherapie stehen in diesem Modul zentral. Du wirst dich mit der Bedeutung, die Arbeit bzw. Arbeitsverlust im Leben eines Menschen einnehmen können auseinandersetzen. Du erhaltest zudem die Möglichkeit verschiedene ergotherapeutischen Arbeitsfelder und Möglichkeiten, die sich für die Ergotherapie in Bezug zur Arbeit, vor den jeweiligen rechtlichen und gesetzlichen Rahmenbedingungen ergeben genauer zu betrachten. 

    Wissenschaftliches Arbeiten
    In diesem Unterrichtsmodul lernst du die grundlegenden Unterschiede zwischen qualitativer und quantitativen Forschungsmethoden und – designs kennen. Dazu gehören Grundkenntnisse bzgl. verschiedener Formen der Datenerhebung wie auch der Datenauswertung. Es wird dir das notwendige Handwerkszeug für eine Literaturrecherche als auch der Beurteilung der gefunden Literatur vermittelt. Ferner erhältest du einen Überblick über die Bedeutung von evidence basiertem Arbeiten. Um schon vor der Durchführung der Bachelorarbeit die Möglichkeit zur praktischen Übung zu erhalten wird unter anderem eine Miniforschung durchgeführt.

    Qualitätssicherung und Professionalisierung
    In diesem Modul wirst du dich weitere Kentnisse in den Bereichen Qualitätssicherung, Qualitätssystemen und Professionaliserung aneignen. Du wirst dich mit der jeweiligen Gesetzgebung und den daraus resultierenden Möglichkeiten aber auch Verpflichtungen für die Ergotherapie auseinandersetzen.

    Besondere Aktivitäten 
    In den besonderen Aktivitäten oder besonderen Diensten werden von den Studentinnen und Studenten Themen für die Hogeschool, d.h. für die Allgemeinheit, bearbeitet. Aufgabe für die Studentinnen und Studenten ist es sich mit einem Thema intensiv sowie innovativ auseinanderzusetzen und somit die Sachkenntnis zu vertiefen. 

    Kasuistik 
    Du betrachtest ein Fallbeispiel aus verschiedenen Blickwinkeln und wendest dabei das vermittelte Wissen an. Der berufspraktische Bezug steht dabei im Vordergrund. 

    Bachelorarbeit
    Den Abschluss des Studiums bildet das Schreiben der Bachelorarbeit und deren Präsentation. Basierend auf der Arbeit wird ein Artikel und ein Poster erstellt. In Absprache mit deinen begleitenden Dozentinnen und Dozenten wählst du ein Thema aus, das du im Rahmen deiner Bachelorarbeit erforschst. Hierfür führst du eine Literaturrecherche durch und erstellst einen Forschungsplan. In der Bachelorarbeit beschreibst du Forschungsdesign, Methode, Durchführung und Auswertung der Studie, sowie Darstellung der Ergebnisse und deren kritische Reflektion und Diskussion. 

  • Semester 3

    Theoretische Grundlagen und ergotherapeutische Modelle
    Der Geschichte der nationalen wie auch der internationalen Ergotherapie und weiterführend mit aktuellen ergotherapeutischen Praxis- und Prozessmodellen. Andere Themen sind beispielsweise Konzepte wie Betätigung, Aktivität und methodisches Handeln in der Ergotherapie.

    Beraten 
    In diesem Modul lernst du den ergotherapeutischen Beratungsprozess zur Versorgung eines Klienten(-systems) mit Hilfsmitteln und/oder einer Wohnraumanpassung selbständig durchzuführen. Dabei werden Vorlesungen, praktischen Übungen, ein Hausbesuch mit Simulationsklienten und Gruppenarbeiten zur Anwendung kommen. Neben dem Niederländischen Kontext (Schwerpunkt) berücksichtigen wir auch die Situation in Deutschland. 

    Arbeit 
    Arbeit bzw. Arbeitsrehabilitation und Ergotherapie stehen in diesem Modul zentral. Du wirst dich mit der Bedeutung, die Arbeit bzw. Arbeitsverlust im Leben eines Menschen einnehmen können auseinandersetzen. Du erhaltest zudem die Möglichkeit verschiedene ergotherapeutischen Arbeitsfelder und Möglichkeiten, die sich für die Ergotherapie in Bezug zur Arbeit, vor den jeweiligen rechtlichen und gesetzlichen Rahmenbedingungen ergeben genauer zu betrachten. 

    Wissenschaftliches Arbeiten
    In diesem Unterrichtsmodul lernst du die grundlegenden Unterschiede zwischen qualitativer und quantitativen Forschungsmethoden und – designs kennen. Dazu gehören Grundkenntnisse bzgl. verschiedener Formen der Datenerhebung wie auch der Datenauswertung. Es wird dir  das notwendige Handwerkszeug für eine Literaturrecherche als auch der Beurteilung der gefunden Literatur vermittelt. Ferner erhaltest du einen Überblick über die Bedeutung von evidence basiertem Arbeiten. Um schon vor der Durchführung der Bachelorarbeit die Möglichkeit zur praktischen Übung zu erhalten wird unter anderem eine Miniforschung durchgeführt.

    Qualitätssicherung und Professionalisierung
    In diesem Modul wirst du dich weitere Kentnisse in den Bereichen Qualitätssicherung, Qualitätssystemen und Professionaliserung aneignen. Du wirst dich mit der jeweiligen Gesetzgebung und den daraus resultierenden Möglichkeiten aber auch Verpflichtungen für die Ergotherapie auseinandersetzen.

    Wahlfächer
    Im dritten Semester bieten wir dir zwei Wahlfächer an zu folgenden Themen:

    • Political occupational therapy

    • Gesundheitsförderung und Prävention

    Besondere Aktivitäten 
    In den besonderen Aktivitäten oder besonderen Diensten werden von den Studentinnen und Studenten Themen für die Hogeschool, d.h. für die Allgemeinheit, bearbeitet. Aufgabe für die Studentinnen und Studenten ist es sich mit einem Thema intensiv sowie innovativ auseinanderzusetzen und somit die Sachkenntnis zu vertiefen. 

    Kasuistik 
    Du betrachtest ein Fallbeispiel aus verschiedenen Blickwinkeln und wendest dabei das vermittelte Wissen an. Der berufspraktische Bezug steht dabei im Vordergrund. 

    Praxisprojekt 
    Du wählst ein Thema aus, bei welchem du deine Kompetenzen in der Praxis anwenden und erweitern willst. Die Thematik kann variieren, abhängig vom Lernauftrag, den Sie in Absprache mit den DozentInnen stellen. Zum Beispiel: Nutzung, Einsatz, Entwicklung von Qualitätskonzepten in der jeweiligen Arbeitssituation, oder die Anwendung von Methoden zur Verbesserung der Qualität.

    Diversität
    Das Modul Diversität bietet dir die Möglichkeit, vor dem Hintergrund einer stetig wachsenden Zunahme von Klienten mit Migrationshintergrund, dich mit den verschiedenen Aspekten, die eine multikulturelle Gesellschaft für die Ergotherapie beinhaltet auseinanderzusetzen. Es wird eine Grundlage für die Aneignung interkultureller Kompetenzen gelegt.

Zulassung

Zulassung

  • Eine abgeschlossene deutsche Berufsausbildung zur Ergotherapeut*in
  • Oder: Berufsfachschüler*in im letzten Ausbildungsjahr
  • Fachhochschulreife oder Abitur

Im Einzelfall werden Bewerber*innen ohne Fachhochschulreife zugelassen (Aufnahmeverfahren notwendig) 
Weitere Informationen: bachelorstudiengang@zuyd.nl 

Weitere Voraussetzungen sind Kenntnisse der englischen Sprache, da ein Teil der Literatur in englische Sprache angeboten wird. 

Etwas für dich?

  • Bist du neugierig auf mehr Inhalte und aktuelle Entwicklungen in deinem Beruf?
  • Möchtest du dich innerhalb der Ergotherapie weiter vertiefen und qualifizieren?
  • Möchtest du dich sowohl professionell als auch persönlich weiterentwickeln?
  • Bist du offen für eine fortlaufende Reflektion über dein eigenes Handeln und die Erweiterung deines Professional reasoning Prozesses?

Hilfe bei Anmeldung

Beruf

Beruf

Unsere Absolventen dieses Studienganges arbeiten mittlerweile an unterschiedlichsten Stellen in und außerhalb Deutschlands und machen sich als treibende Kräfte bemerkbar. Einige sind als Dozentinnen und Dozenten an Berufsfachschulen tätig, andere besetzen Leitungsstellen oder implementieren die neu erworbenen Kompetenzen in der Praxis als auch in einer Vielzahl anderer Arbeitsfelder. Zum Beispiel übernehmen Sie Aufgaben im Bereich des Qualitätsmanagements, der Projektarbeit oder beteiligen an wissenschaftlichen Forschungsprojekten.

Unsere Ehemaligen publizieren zu verschiedenen ergotherapeutischen Themen, basierend auf dem im Studium erworbenen Wissen und treten immer wieder als ReferentInnen an ergotherapeutischen Kongressen auf.

  • Klientenorientierte Kompetenzen
    • Screenen
      Der Ergotherapeut inventarisiert gezielt und systematisch die Handlungsprobleme eines Klienten, der sich ohne Zuweisung eines Arztes anmeldet. Dabei überprüft der Ergotherapeut auch, ob sich Anzeichen von Krankheiten zeigen und er evaluiert, ob Ergotherapie indiziert ist, damit er gegenüber dem Klient und dem Hausarzt eine begründete Stellungnahme abgeben kann, ob Ergotherapie durchgeführt werden sollte oder nicht.
    • Inventarisieren und analysieren
      Der Ergotherapeut inventarisiert, gewichtet und analysiert gezielt und systematisch im Dialog mit dem Klienten (und dessen System) die bestehenden Handlungsprobleme im Hinblick auf Wohnen/(Selbst-)Versorgung, Lernen/Arbeiten und/oder Spielen/Freizeit ebenso wie die Wünsche und Möglichkeiten zur Veränderung.
    • Behandeln und begleiten
      Der Ergotherapeut behandelt, begleitet und berät den Klienten auf methodische Art und Weise, um bedeutungsvolles, alltagsorientiertes und gesellschaftliches Handeln so zu fördern, dass der Klient seinen Fähigkeiten entsprechend Aktivitäten und Rollen ausführen kann und gemäß seiner eigenen Zufriedenheit partizipiert.
    • Beraten
      Der Ergotherapeut berät auf methodische Art und Weise andere Personen (Dritte) zu notwendigen pflegerischen oder begleitenden Maßnahmen, zu Hilfsmitteln und unterstützender Ausstattung, zu Arbeit und Arbeitsbedingungen, so dass die Partizipation und Inklusion der/s Betroffenen zunehmen.
    • Unterstützen und fördern
      Der Ergotherapeut unterstützt (Mitglieder von) sozial schwache, gefährdete oder ausgegrenzte Gruppen, Gemeinschaften oder Populationen mit dem Ziel, die vorhandenen Potentiale und Selbstständigkeit zu fördern und/oder die Voraussetzungen im Umfeld zu schaffen, dass Partizipation und soziale Inklusion zunehmen.
  • Organisationsorientierte Kompetenzen
    • Zusammenarbeiten
      Der Ergotherapeut arbeitet mit anderen Fachkräften inner- und außerhalb der eigenen Arbeitsorganisation zusammen und liefert auf diese Weise einen berufseigenen Beitrag zu gemeinsamen Entscheidungsprozesse und zum gemeinsamen Ergebnisse der interdisziplinären Arbeit, wodurch die Dienstleistung für den Klient insgesamt effektiv und effizient verläuft.
    • Organisieren
      Der Ergotherapeut trägt zur Kontinuität und Effektivität der Betriebsführung (s)eines Unternehmens bei. Er organisiert die eigene Dienstleistung indem er Mitarbeiter, Mittel und Materialien effektiv und effizient einsetzt – mit dem Ziel, dem Klient eine qualitativ gute Versorgung zu bieten in Kombination mit vertretbaren Kosten (Wirtschaftlichkeit).
    • Unternehmerisch tätig sein
      Der Ergotherapeut stellt sich ein auf sich ändernde (Nach-)Fragen und Bedürfnisse und ergreift die Initiative, damit er neue Klienten und Märkte findet. Ziel ist, Dienste und Angebote zu positionieren und zu realisieren, die die Kontinuität oder Erweiterung der ergotherapeutischen Versorgung und Dienstleistung innerhalb des Unternehmens (Organisation) in Zukunft gewährleisten.
    • Qualität gewährleisten
      Der Ergotherapeut analysiert und evaluiert auf systematische Art und Weise die Effektivität und Effizienz der ergotherapeutischen Behandlung und Dienstleistung, sodass er beiträgt zur
      planmäßigen Verbesserung und Sicherung einer verantwortlichen, an den Bedürfnisses des Klienten und an den Zielen des Unternehmens orientierten Gesundheitsversorgung.
  • Berufsorientierte Kompetenzen
    • Forschen
      Der Ergotherapeut leistet praxisorientierte Forschung indem er Informationen aus der Fachliteratur und der Praxis sammelt und auswertet. So trägt er zu einer effektiven und effizienten
      ergotherapeutischen Behandlung und Dienstleistung sowie zu deren Begründung bei.
    • Erneuern/ Innovieren
      Der Ergotherapeut entwickelt oder implementiert neue Arbeitsweisen (Methoden, Abläufe,Interventionen, Evidenz), Produkte oder Dienstleistungen, wodurch er zur Erneuerung und
      Verbesserung der ergotherapeutischen Versorgung und Dienstleistung sowie zur Berufsentwicklung beiträgt.
    • Lernen, lehren und entwickeln
      Der Ergotherapeut entwickelt und kümmert sich laufend und planvoll um die eigenen Fachkenntnisse und er trägt zur Entwicklung des Fachwissens von Kollegen bei, damit er den aktuellen
      gesellschaftlichen und professionellen Richtlinien entsprechend handelt und mitwirkt an der Profilierung und Professionalisierung des Berufs.

Weiter studieren

Wenn Sie nach dem Bachelor noch weiter studieren möchten, haben Sie mit unserem Abschluss die Möglichkeit sich weltweit für verschiedenartigste Masterstudiengänge einzuschreiben.

Sekretariat Bachelorstudiengang
Nieuw Eyckholt 300
6419 DJ Heerlen Niederlande